Großer Trainingsfleiß und drei tolle Auftritte

IMG_8514 (2)Helle Begeisterung herrschte in unserer Schule  vom 20.5. – 24.5.2019. Der Zirkus „Hein“ war auf unserem Schulgrundstück. Schon am Samstag, den 18.5.2019 schlug er sein Zelt bei uns auf. Viele fleißige Helfer fassten beim Aufbau tatkräftig mit zu. Am Montag begann unsere Projektwoche unter der gewissenhaften Anleitung des Zirkusdirektors Benjamin mit den Trainingsstunden. Zwischen den Übungseinheiten gestalteten die Kinder ihre Zirkustaschen für die Kostüme, lernten das Tellerdrehen, trainierten eigene Kunststücke, schminkten sich, übten Musikstücke ein, fütterten die Ziegen und Alpakas bzw. genossen das Flair des Zirkusses.

Schon am Mittwoch waren die ersten Gäste aus den Kindergärten zur großen Generalprobe eingeladen. Diese staunten nicht schlecht, was unsere  Künstler ihnen zu bieten hatten. Da gab es schon den ersten Beifall. Das spornte natürlich alle noch mehr an.

Ernst wurde es am Donnerstag. Zuerst erhielten alle ihre wunderschönen Kostüme und wurden zum Fotoshooting gerufen. Den Rest des Vormittages nutzten die Mitwirkenden zum Erholen und Kräftesammeln. Die Aufregung wuchs, als dann ab 13.00 Uhr alle Künstler geschminkt wurden und dann in ihre Kostüme schlüpften. Kurz vor 15.00 Uhr stellten sich alle für den Einmarsch vor dem Zirkuszelt an. Es war ein farbenfrohes, spannungsgeladenes Getümmel zu beobachten.

Ein Feuerwerk von tollen Darbietungen konnte bewundert werden. Angefangen mit der witzigen Ziegenshow aus den zwanziger Jahren, gefolgt von den geheimnisvollen Zaubertricks wurde der erste Teil der Vorstellung beendet mit den niedlichen Matrosen auf dem Seil. Unsere Moderatoren führten professionell durch das Programm. Damit es keinem zu langweilig wurde, sorgten die verschiedenen Clownseinlagen für Lachsalven aus dem Publikum, die sie auch gleich nach der Pause wieder kräftig anheizten. Nun überraschten die Fakire und Orientänzerinnen mit einem zauberhaften, feurig- gefährlichen Auftritt. Den energiegeladenen Abschluss leisteten die starken Akrobaten und mutigen Trapezkünstler. Sie rissen das Publikum mit ihrer temperamentvollen Darbietung mit. Alle Künstler verabschiedeten sich mit einem Kerzenmeer in der Manege und wurden mit einem riesigen Applaus belohnt.

Am Freitag konnten sich alle nach diesem Vollpowerprogramm erholen. Die Abschlussveranstaltung am Nachmittag übertraf alle Erwartungen. Alle Plätze waren ausverkauft und das Publikum bedankte sich mit Standing Ovations bei den Künstlern  für die beeindruckenden Vorstellungen.

Unser Riesenrespekt gilt den Zirkusleuten, die mit den Kindern so einfühlsam gearbeitet haben. Diese zeigten Auftritte, die ihnen andere und sie sich selbst nicht zugetraut haben und schöpfen daraus eine Menge Selbstvertrauen für neue Aufgaben.

Vielen Dank den flinken Abbauhelfern und unserem Förderverein für die finanzielle Unterstützung dieses großartigen Höhepunktes.

Das Lehrer- und Erzieherteam der Heinrich-von Kleist- Grundschule

PS: Viele Fotos können Sie sich im Foyer unserer Schule in dieser Woche ansehen.