Ferienerlebnisse und eine musikalische Weltreise

Die erste Schulwoche nach den Sommerferien ist ereignisreich zu Ende gegangen. Alle freuten sich darüber sich nach sechs Wochen Ferien endlich wiederzusehen. Im Klassenleiterunterricht gab es in allen Klassen viele tolle Erlebnisse über die Sommerferien zu berichten.

Unsere Schulanfänger der Klasse 1a und 1b erkundeten zunächst das Schulhaus und das riesige Außengelände. Das „M“ wurde mit den beiden Fibel-Katzen Mimi und Mo schon als erster Buchstabe gelernt. Die Kennenlernspiele und das Toben im großen Außengelände waren der Favorit bei unseren Kleinsten.

Auch die beiden 2. Klassen stiegen mit tollen Aufgaben ins neue Schuljahr ein. Mit dem Buch „Das kleine WIR“ haben die Kinder erarbeitet wie sie Konflikte gemeinsam bewältigen können und gelernt wie wichtig Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft in der Klasse sind.

In der 3. Klassenstufe wurden Klassenregeln aufgestellt. Die Wünsche und Ziele der Kinder wurden für das neue Schuljahr in Lernverträgen festgehalten. Auch die erste Englischstunde sorgte für den ersten Aha-Effekte, weil die Kinder schon sehr viel Englisch aus ihrem Alltag kennen und verstehen.

Die Klasse 4a und 4b starteten mit ihren Lieblingsspielen im Sportunterricht, einem Vorlesetheater und Zeichensprache. Im Schulgarten wurden reife Tomaten geerntet und gegessen. Mit Eimern und Becherlupen wurden Wasserläufer, -läuse und Larven beobachtet.

Am Freitag durften sich dann alle Kinder über die Theateraufführung „Eine musikalische Reise um die Welt“ freuen. Es ging mit Majatrompete nach Mexiko, mit einem Didgeridoo nach Australien, mit Trommeln nach Bali und entspannenden Tönen nach Nepal. Wir fühlten uns wie im Urlaub und die erste Schulwoche ging für alle Kinder und Lehrkräfte sehr ereignisreich mit dieser unvergesslichen Weltreise zu Ende.